Tag 135 – Cascade Locks

Nach der kurzen Nacht sind wir erst gegen 7 aufgestanden. Danach wieder zum Auto wandern und zurück ins Diner. Erstmal Kaffee und Frühstück. Diese Mal habe ich den Apfelspeck. Woww! Echt der Hammer.
Shaggy und Britney wollen zusammen nach Portland fahren, ich bleibe lieber hier und arbeite an meinem Block und schaue mal auf dem Festival vorbei. Ich treffe Rattler wieder. Wir treffen uns vor dem örtlichen Supermarkt. Hier habe ich auch für ganz Washington meinen Einkauf getätigt und zur Post gebracht. 2 Mal bin ich gelaufen und habe eingekauft. Die Kassiererin hat mich ganz schön komisch angeschaut. Aber alle vier Pakete sind nun raus. Auf grund der vielen Hiker ist leider die Auswahl bei manchen Artikeln nicht mehr so groß gewesen. In der Post selbst habe ich noch meine 2 BounceBoxen angetroffen. Die will ich aber später abholen oder weiterschicken. Vor dem Supermarkt lungern viele Hiker herum. Es kommen auch einfach immer mehr Hiker in die Stadt. Ich hole noch meinen neunen Schuhe ab. Endlich in der richtigen Größe! Das ist sehr entspannend. Auch Spiderbite ist hier und hat ihren Rucksack in Empfang genommen. Geiles Teil! Das steht jetzt auch ganz oben auf meiner Liste.
Der Zeltplatz liegt auf einer kleinen Insel. Diese ist völlig mit Zelten übersät. Ich gehe noch zur Bücherei und beantrage mein Visa für Canada. Ein kleine Akt, aber es klappt. Beim schlendern über das Festivalgelände treffe ich noch einen alten Wanderer vom Appalachian Trail der jetzt bei einem Outfitter arbeitet. 🙂
ThermaRest hat auch einen Stand und ich gebe dort meine Matratze ab, da ich Nachts immer wieder Luft verliere und mehrmals aufblasen muss. Ich soll einfach in einer Stunde wieder kommen. Mit der Eintrittskarte für den Zeltplatz bekommt man gleichzeitig ein gratis Bier auf dem Festivalgelände. Also geht die Zeit schnell vorbei. Ich schaue mir tolle Ausrüstung an und treffe alte Bekannte. Auch Free und DeathWich treffe ich wieder. Nach einer Stunde stehe ich wieder bei ThermaRest und treffe zuerst die drei Mädels aus Etna mit Ihrem Hund. Der hat wohl das halbe Zelt auseinander gerissen. Naja, meine Luftmatratze ist hinüber. Aber ich bekomme einfach eine neue! Ich bin super happy! Auch meine Stöcke lasse ich reparieren. Hat sich also wirklich gelohnt. Um 17 Uhr beginnt im örtlichen Pub die gratis Pizza Party. Es sind mindestens 80 Hiker im Garten und warten in einer langen Schlange auf weiteren Pizza Nachschub. Shaggy und Britney kommen erst morgen wieder, haben sich ein wenig verquatscht. Also treffe ich mich am Abend noch auf einen HotDog mit Rattler. Er will morgen früh direkt los. Hoffentlich holen wir ihn dann ein. Das wäre schön wieder mit ihm zu wandern. In der Nacht ist noch das gekreische eines Sängers zu hören der versucht zu singen. Aber das Konzert ist schrecklich und ich schlafe trotz der Hunderten von Hikern zügig ein. 20170819_162648.jpg

20170818_150200

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s