Tag 144 Snoqualmie

Seit wir Cascade Locks am Sonntag gegen 11 Uhr verlassen haben sind wie in das Hiker Nirvana eingestiegen. Nach 2 Tagen tiefstem Regenwald und unzähligen Höhenmetern haben wir es in die schöneren Gegenden von Washington geschafft und knacken jeden Tag ordentlich Kilometer. Nach 8 Tagen und über 360km sind wir jetzt in Snoqualmie. Wir haben nur noch 2 weitere Zwischenstopps vor uns bevor wir hoffentlich am 6. die Grenze passieren. Um unser Ziel zu halten laufen wir an Resupplytagen mindestens 32km und jeden vollen Tag zwischen 48 und 52km. Das verwandelt unsere Körper in den Nachmittagsstunden bis wir ins Zelt fallen zu wahren Folterinstrumenten. Aber wir versuchen das Tempo zu halten und das gute Wetter weiter zu nutzen. Hier hat es seit knapp 2 Monaten nicht mehr geregnet und meine Ausrüstung ist so zerschlissen das ich ein paar Tage Regen nicht stand halten würde. Die Natur ist fabelhaft. Wir haben Mt. Adams und Mt. Ranier gequert und die erste Elche gesehen. Auch ein Bär kam mir vor die Augen. Hoffe auch einen Grizzly zu sehen wenn wir uns der Grenze nähern. Allerdings lieber auf der anderen Seite vom Tal. 













Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s