Flug

Seit ich das Go habe mein Zimmer für 6 Monate als Zwischenmiete zu vergeben, habe ich einen Flug gebucht. Jetzt ist es endgültig. Ich werde auf jeden Fall nach Atlanta fliegen um dort mein Unwesen zu treiben. Es gibt kein Weg zurück. Das ist schon ein komisches Gefühl, aber aufgeregt bin ich nicht. Ich freue mich einfach aus dem normalen Leben auszureißen 🙂

Am 4.3. geht es um 10.45 von Frankfurt aus los. Gegen 15.10 werde ich dann in Atlanta landen und kann mein Hotel in North Springs mit dem Namen „Extended Stay America Atlanta“, nach Bewertungen als eine zwei Sterne Ranzabsteige zu bezeichnen, beziehen. Ich freu mich. Die positiven Aspekte sind allerdings der Preis, die Nähe zum PostOffice, REI, Wallmart und die Gegebenheit, dass das übel noch nicht persönlich verifiziert wurde.
Am Mittwoch will ich dann auch gleich alle aufgezählten Einrichtungen besuchen, sodass ich Donnerstag zum Amicalola Falls State Park fahren kann. Wie ich fahre, ist noch nicht geplant. Ich werde mich hoffentlich mit ein paar anderen startenden Wanderern zusammen tun und mit einem TrailAngel fahren.

Der Rückflug startet dann am 27.8. von Boston. Damit wird sich aber beschäftigt, nachdem ich den Mount Katahdin bestiegen habe.

3 Gedanken zu “Flug

  1. Freue mich schon drauf, deine Reise begleiten zu dürfen. DIe Verkäufer bei REI sind hilfsbreit und kompetent. Frag mal nach einer kostenlosen Mitgliedschaft. Man bekommt Prozente und wenn mal was kaputt geht (bei mir das Zelt) geht das auch mit der Reklamation richtig schnell. Die Kollegen im PostOffice bei Walmart waren da wesentlich weniger hilfsbereit. Im AT-Guide ist eine ganz gute Anleitiung wie man die Adresse in den USA schreiben muss. Ich habe jedenfalls fast jedes Mal was anderes bei der Post gezahlt, wenn ich in einem anderen Ort wieder die Post besucht habe, da sich die Kollegen am Trail erfahrungsgemäß wesentlich mehr Zeit nehmen, die günstigste Variante zu ermitteln.

    Mit dem Thema Essen hast du dich sicher schon beschäftigt. Das erste mal im Walmart war ich von der Auswahl ein bisschen geplättet. Ich hatte Oatmeal zum Frühstück, Mountainhouse von REI bzw. Ramennudeln zum Abend und dazwischen jede Menge Riegel. Ich fand die Cliffbars super. Findest du aber nicht bei den normalen Riegeln, sondern meist bei den Bio-Sachen, in der Nähe des Eingang in den Supermärkten oder an den Tankstellen.

  2. Der Wetterbericht verheißt derzeit ja wenig Gutes. Ich starte zirka zwei Wochen später und hoffe ja, dass Schnee und Kälte dann erträglich geworden sind…

    • Allerdings, aber ich bin froh den Start nicht noch früher geplant zu haben. Jonathan und Birgit sind schon seit ein paar Tagen unterwegs und haben es richtig schwer. Der Blog steht unter „Links“.
      Für Donnerstag/ Freitag soll es auch sehr kalt werden, bis zu -9 Cº in der Nacht. Aber danach geht’s aufwärts.
      Ich hoffe ich bin ausreichend ausgerüstet, ich nehm für den Start auf jeden Fall erstmal ein wenig mehr Kleidung mit.
      Hoffentlich sieht man sich spätestens in Damaskus 😉
      Guten Start und happy trails

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s