Tag 113 Irgendwo – Big Ridge 

Ich hab mich einfach wieder umgedreht als die ersten an mir vorbei zogen. Dachte schon ich bin super spät dran. Nach einem Blick auf die Uhr konnte ich aber schon um 7.00 auf den Trail. Ich passierte den 1600 Meilen Marker und folgte dem Berg hinauf. Auf dem Bergrücken standen noch 2 Zelte in der Sonne und ich war froh auf der anderen Seite im Schatten zu laufen. Es ging immer leicht bergauf und ab. In den Tälern lag noch der Nebel. Aus einem Tal nicht weit entfernt stieg noch zusätzlich Rauch. Hier brennt es an einigen Stellen. Ich laufe den ganzen Tag am Berg entlang. Es idt wieder heiß. Gegen Mittag komme ich am einen See und kann Mittag im Schatten machen. Die Seen sind alle super klar aber bis auf ein paar Eidechsen sehe ich nichts schwimmen. Das Gelände ist ziemlich raff. Viele Steine und Wasser auf dieser Seite des Berges. Ich muss über ein Schneefeld wieder hoch um auf der anderen Seite weiter zu kommen. In der Ferne sehe ich die Marble Mountains. 2 weiße Berge die aus der Umgebung hinausstechen. Im Marble Tal gibt es eine Rainger Hütte an der ich kurz Rast mache und am Nachmittag endlich mal wieder ein paar Wanderer treffe. Von hier ist es nicht mehr mega weit und ich bin dem nicht abgeneigt. Allerdings geht es ersr wieder einige hundert Meter hinauf. Über mir fliegen die Löschhubschrauber ihre Einsätze. Der Wald wird ziemlich düster und die zu überquerenden Schneefelder tragen ihren Schatten dazu bei. Tief im Gras versunken laufe ich weiter. Ich treffe auf OptimisticTourtle bevor ich an einem See drei weitere Wanderer treffe. Aber ich will noch ein wenig höher und auf einer Ridgelinen pennen. Dort oben stürmt es aber ordentlich und ich koche nur schnell Abendessen bevor ich weiter ziehen muss. Leider wieder 100 Meter hinauf. Aber das geht schnell. Hier gehts in einem schönen Wald, abwechselnd zu Gras, über en Bergrücken. Zwischen ein paar Bäumen schlage ich mein Zelt auf. Gegen 20 Uhr liege ich in Bett. Zum Glück habe ich vor mein Zelt gepinkelt. Jetzt kann ich aus dem Schlafsack Bilder von einem jungen Hirsch schießen der Salzdurst hat. Allerdings läuft erndie halbe Nacht um mein Zelt. Ich schlafe trotzdem gut. Meine Schienbeine sind sind immer noch top. Allerdings hat mein rechtes Knie ab und an mal geschmerz. Aber man hat ja immer etwas das weh tut. 

Gewandert: 48,9 km

PCT insgesamt: 2623,1 km 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s