Zu kalt – zu müde

Die Temperaturen für meinen ersten geplanten Wandertag überschreiten in der Nacht schon jetzt meine Schmerzgrenze. Gefühlte -20 °C sind einfach zu viel. Zum Glück habe ich jetzt noch die Wahl und habe mir eine weitere Nacht in einem Bett gegönnt. Am Donnerstag lasse ich mich vom HikerHostel in North Springs abholen und genieße eine Nacht in Dahlonega. Damit wären meine Transportüberlegungen auch hinfällig und ich kann mich entspannen. Denn das kann ich gut gebrauchen. Wenn der Jetleg noch hinzukommt, kann man mich die ersten 600 Stufen hochrollen, ohne das ich Zucke. Deswegen ist ein weiterer Tag super und ich kann auch andere ThruHiker kennen lernen.
Die letzten Tage waren nicht gerade zum erholen. Viel zu viel zu erledigen und egal wie viel man am Tag schafft, es fühlt sich immer wieder wie vorher an. Und täglich grüßt das Murmeltier sag ich da nur. Übrigens ein Film mit hohem persönlichen Ansehen.
Der Rucksack ist jetzt soweit gepackt und muss morgen noch Flugsicher gemacht werden. Der letzte Akku lädt und die letzte Hörbuchdatei ist auf meinem MP3 Player angekommen. Das Permit für die Great Smoky Mountains habe ich auch bezahlt. Mein Reisepass, ebenso wie die Kreditkarte liegen griffbereit. Es kann also nichts mehr schief gehen.
Morgen muss ich dann auch schon einkaufen gehen. Im REI werde ich mir einen Gaskocher, Kartuschen und Mountain House Fertignahrung zulegen. Im WallMart geht´s dann richtig zur Sache. Durch mündliche Warnungen kam mir zu Ohren, dass ich mir im Voraus lieber einen eigenen Stadtplan für den Megastore ausdrucken sollte. Ich will mal hoffen, dass ich alles finden kann bevor mir die ersten Blasen entstehen.
Also wenn es um das Essen geht muss man auch Opfer bringen. Ich hoffe aber, dass meine Geldbörse und nicht meine Füße zum Opfer auserkoren werden. Was ich mir im Vorfeld so alles überlegt habe, lässt sich wie folgt runter beten: PopTarts, Fruity Pebbles Treats, Power Bar, Cliff Bar, Toast Cheese (Peanut Butter), Beef Jerky, Honey BUN, Snickers, Real Stick, Ramen. Und denkt jetzt bitte nicht, woww was ist das denn alles? Der Gedanke ist mir vorbehalten! Ich habe keine Ahnung was mich da erwartet 😉 Mountain House soll aber echt top sein und Ramen hat jeder AT-Blogleser schon oft gehört.
Bilder vom meinem Einkauf, sowie von meiner Ausrüstung gibt es dann aus dem Hotel oder vom HikerHostel aus.
Ich wünsche eine gute Nacht! Bis gleich aus Frankfurt 🙂

4 Gedanken zu “Zu kalt – zu müde

  1. Mooin, fahren einen die Hikershostel-Leute eigentlich auch kurz zum Walmart, oder ist der in der Nähe von North Springs?

    • Servus
      Also soweit ich weiss, lässt sich da etwas arrangieren. In sandy springs, das liegt eine Station vor North springs gibts auch ein REI und Walmart mit postoffice. Da man manchmal sowieso noch warten muss, kann man auch die zeit dafür nutzen, die Füße in sandy springs warm zu laufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s