Tag 15 – Fontana Dam Shelter

Nachdem ich die letzten Tage damit verbracht habe, mich mit über 20 HotDogs, mehr als 10 PanCakes, Kiloweise Fries und Getränken vollzustopfen. Geht es heute ziemlich früh aus den Betten.  Aber kein Problem,  Kaffee gabs bei FG auch schon ab 6.30. Also Sachen aus dem Shelter getragen, um den Rest der Meute nicht zu wecken und dem Sonnenaufgang zugeschaut.  Gegen 8.20 bin ich dann los. Mit 7 Kilo Futter für die nächsten 8 Tage. Jetzt wo ich das schreibe hoffe ich, dass ich alles esse obwohl wir bestimmt weniger Tage brauchen.
Das Wetter sollte gut werden,  aber vom Damm aus waren die anliegenden Smokys in dichtes weiß gekleidet.  Um dorthin zu gelangen,  musste ich den Damm überqueren.  Allerdings musste dazu ein Bauzaun überwunden werden.  Denn die ersten 30 Meter waren Baustelle. 
image

Danach folgte unter bedeckten Himmel der Weg über Asphalt zum Eingang der Smokys, andem man auch seine Permit einwerfen musste.
image

  Der folgende Anstieg führte in mir nicht zu hochstimmung. Es war frisch, der Rucksack unmenschlichen schwer,  ich hatte eine 48h Fressorgie hinter mir und wollte einfach chilln und essen.
image

Aber wie das so ist, weiß man das es besser wird. Also bin ich in die Wolken gestiegen um nach 2000 Fuß wieder daraus aufzutauchen.
image

Die Sonne kam raus und vertrieb langsam den dichten Bausch aus den Bäumen.
image

Auf einem Feuerturm konnte ich dann einen 360º Blick bis zum Clingmans Dome genießen.  Allerdings war es mir doch ein wenig hoch.
image

image

Den weiteren Tag verbrachte ich im Sonnenschein und auf schönen flachen Wegen. Ab und zu kam mal ein kleiner Hügel,  aber nichts was mich groß erschüttert hätte.  Aber es war wieder heiß. Dafür liefen mir zwei prachtvolle Rehe über den Weg, die unbekümmert grasten und dann im Dickicht verschwanden.
image

image

Am Mollies Ridge Shelter machte ich dann Mittagspause mit Wraps mit Chiliwurst und Mayonnaise.  Danach ging es weiter zum Russell Field Shelter an dem ich einen Apfel bekam. Von dort waren es nochmal  gute 60 Minuten bis zum finalen Shelter an dem ich gegen 16.30 ankam. Mich erwart bereits Dirk aus Deutschland,  mit dem ich erstmal ein Schwätzchen halte,  bevor der Rucksack abgenommen wird. Er hat ein Visum für ein Jahr bekommen!
Danach gibts Essen und Helene Fischer aus seinem Handy!  Dabei bin ich 6000 Meilen gereist um dies am Arsch der Welt zu Gehör zu bekommen 😉
Lonestar wollte auch noch vorbeikommen.  Er startete gegen 9.30 am Damm und wollte mich einholen. Bis jetzt ist er noch nicht aufgetaucht. Eigentlich habe ich keinen gesehen,  der vom Fontana Hilton gestartet ist.
image

image

image

Gewandert: 16.8
Insgesamt: 182.7 + 8.8
Wetter: anfangs bewölkt,  dann sonnig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s