Tag 76 – Birch Run Shelters

Der Plan um 7 aufzustehen schlägt fehl. Es regnet und keiner ist Motiviert genug der Erste zu sein, die Luft frei zugeben.  Naja,  irgendwann kommt Regung in den Haufen. Es ist kalt und ein wenig ungemütlich. Aber gegen 8 bin ich unterwegs.  Mit Musik geht es mit Lichtgeschwindigkeit zur Half Gallon Challenge. Am Shelter zwischendurch liegt noch der Geruch von Verbranntem in der Luft. Eins der zwei ist abgebrannt.  Wir kreuzen auch den HalfWay Point. Nicht so spektakulär wie die letztes Jahre, aber für ein Foto reichts. Am kommenden alten Schild mache ich noch ein Foto.  Am Pine Grove Furnance State Park warte ich noch auf den Rest vom Shelter. Ich wähle Schoko, Vanille & Erdbeere. Es ist kalt und wir ziehen an was wir haben. Doch nach einem Liter Eis hilft auch das nichts mehr. Ich schlüpfe in meinen Schlafsack und vollende die ca. 1.9 Liter so. Ich musste wirklich kämpfen und habe über eine Stunde gebraucht.  Danach war nichts angesagt.  So wenig Bewegung wie möglich,  bevor wir nach einiger Zeit ins AT Museum gegangen sind.  Recht interessante Ausstellungsstücke über die überall bekannten Wanderer. Gratis Wlan. Also schnell noch etwas hochladen und skypen. Die letzten beiden Tage waren leider noch nicht fertig. Sry.
Nach einer gemütlichen Auszeit in den tiefen Sofas gibt es noch einen Cheeseburger und Pommes. Inzwischen sind auch viele andere Hiker eingetroffen.  Bestimmt 10 bevölkern den Vorplatz zum Restaurant.  Ich verabschiede mich aber gegen 5 und laufe noch gemütlich zum nächsten Shelter. Easy walking nach so einem entspannten Tag.

Gewandert: 17.3
Insgesamt: 1109.3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s