Tag 37 Ridgecrest

Heute habe ich einen Zero und muss gestehen das ich nicht viel gemacht habe. Einen „Plan“ für die Sierras habe ich zumindest und so werde ich noch einen Tag hier bleiben. Also Hotel gebucht, aber ein wenig besseres, und dann mit meinen Klamotten zum MC Donalds um die Zeit tot zuschalgen. Bei einigen Snackes verfliegen die Stunden auf Youtube und Facebook sehr schnell. Als ich mich zum Hotel aufmache bekomme ich noch eine Einladung für eine Fahrt am nächsten Morgen zurück zum Walker Pass :). Im Hotel telefoniere ich noch eine ganze Weile und gönne mir gegen 18.00 Uhr einen Burger mit Pommes aus dem nahegelegenen Mexikaner. 

Der Plan sieht folgendes vor. Rattler ist, wie bereits mehrfach erwähnt, mit Ned Tibbits einem erfahrenen Bergführer unterwegs. Dieser Kurs beginnt am 20.05. am Chicken Spring Lake (km 1208 ) und endet am 25. am Keasarge Pass (km 1270 ). Dabei überquert die 14 köpfige Gruppe den  4009 m hohen Forester Pass. Die Temperaturen auf dem Pass liegen bei -15/ -6 Grad Celsius. Auf der Nordseite soll der Trail noch nicht sichtbar sein. Es liegt immer noch massig Schnee und wir befinden uns in diesen Abschnitt meist über 3.000 Metern. Es wird also Arsch kalt. Vielleicht zu kalt für eine kurze Hose 😉 

Bis nach Kennedy Meadows sind es vom Walker Pass ca. 80 km. Weitere 80km bis zum Chicken Spring Lake. Kennedy Meadows ist der letzte Punkt für einen Ausstieg. Aber man kann natürlich immer zurück laufen. Aber auch bei den 140km wird es einen Punkt geben wo es nur noch Richtung Norden geht. 2,5 Tage/80km vom Walker Pass – Kennedy Meadows. 3 Tage/ 80km von Kennedy Meadows – Chicken Spring Lake und 4 Tage/60km vom Chicken Spring Lake zum Keasarge Pass. Somit habe ich einen Tage Reserve falls ich überhaupt das ganze Essen in meinen Bärenkanister bekomme. Wenn ich so loslaufe, dass ich am 25. auf Neds Gruppe treffe kann ich die ganze Zeit in deren Fußspuren laufen. Werde allerdings nicht 10 sondern ca. 20 km am Tag wandern müssen. So sieht der Plan aus. Könnte also noch einen Tag in Ridgecrest bleiben aber ich habe genug von Stadt. Es ödet mich jetzt echt an. Ich seh zu das ich hier raus komme und in Kennedy Meadows noch einen Tag verbringe und mir wen zum Wandern suche. 

In ca. 2 Wochen müsste ich dann wieder in der Zivilisation sein um neue Verpflegung aufzunehmen, Ausrüstung zu trocknen und die weitere Expiditon zu planen. Falls ihr am 30.05. immer noch nichts von mir gehört habt dürft Ihr euch langsam sorgen machen und an Rattler wenden. Sein Blog ist unter meinen Empfehlungen zu sehen. 😉 

Aber alles wird gut 🙂

2 Gedanken zu “Tag 37 Ridgecrest

  1. Ich halte Dir die Daumen!👍😀
    Achte besonders auf alle vorstehenden Teile – Finger – Zehen – und besonders die Grünebaumnase!!😆😁🤣

    • Peter, was erzählst Du über unsere zierlichen Riechorgane!? 🙂
      Ich halte Dir, Jannik auch die Daumen und nachträglich alles Gute zum Geburtstag!
      Der kleine Onkel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s